Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Linie Line Linea

Art. Nr.: 1001

Linie Line Linea

Zeichnung der Gegenwart
Herausgeber:
Institut für Auslandsbeziehungen. Elke aus dem Moore
Autoren:
Volker Adolphs, Clemens Krümmel, Dorothée...
Kuratoren:
Volker Adolphs
Künstler:
Irina Baschlakow, Marc Brandenburg, Monika...
1. Aufl. – Köln: DuMont , 2010. – 144 S.
ISBN: 978-3-8321-9300-3
– 30,7 x 24,0 cm. – 1.010 gr.
lieferbar. Gewicht: 1.010 gr.

Die Zeichnung ist ein besonders spannendes Kapitel der Kunst der Gegenwart. In jeder Kultur wird gezeichnet, jede Kultur hat ihr Vokabular der Zeichen, seien sie mythisch, politisch, historisch, religiös oder sonst wie begründet.

Die Ausstellung „Linie Line Linea“ bietet einen Überblick über die zeitgenössische Zeichnung in Deutschland. Sie verdeutlicht, welch vielschichtige Sprachen die Zeichnung spricht, schon wenn sie sich auf die gezeichnete Linie als Grundelement konzentriert.
Mehreren Generationen angehörend erschließen die Künstlerinnen und Künstler der Ausstellung der Zeichnung auf individuellen Wegen neue Behauptungen und Wirkungen.

Volker Adolphs, Clemens Krümmel, Dorothée Bauerle-Willert, Stephan Berg, Eugen Blume, Ruth Diehl, Knut Ebeling, Uwe Fleckner, Stefan Gronert, Amine Haase, Jens Peter Koerver, Katrin Bettina Müller, Andreas Schalhorn, Christoph Schreier, Johannes Stahl, Carmela Thiele, Harald Uhr



Irina Baschlakow, Marc Brandenburg, Monika Brandmeier, Fernando Bryce, Marcel van Eeden, Gerhard Faulhaber, Katharina Hinsberg, Pauline Kraneis, Pia Linz, Christiane Löhr, Theresa Lükenwerk, Nanne Meyer, Thomas Müller, Christian Pilz, Alexander Roob, Malte Spohr, German Stegmaier, Markus Vater, Jorinde Voigt, Ralf Ziervogel


* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten