Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Rosemarie Trockel

Art. Nr.: 1056

Rosemarie Trockel

Herausgeber:
Institut für Auslandsbeziehungen
Autoren:
Josefina Ayerza, Gudrun Inboden, Ralph Melcher,...
Kuratoren:
Rosemarie Trockel, Gudrun Inboden
Künstler:
Rosemarie Trockel
1. Aufl. – Köln: Verlag der Buchhandlung Walther König , 2003. – 119 S.
– 26,0 x 18,0 cm. – 500 gr.
lieferbar. Gewicht: 500 gr.

Die Ausstellung „Rosemarie Trockel“ beleuchtet nicht nur den Rang, der dem Werk der Künstlerin innerhalb der Gegenwartskunst zukommt. Die künstlerischen Positionen ihrer älteren Kollegen bilden zugleich den programmatischen Ausgangspunkt für Rosemarie Trockels eigene Auffassung. Die selbst noch in den 80er Jahren weitgehend männlich geprägte Kunstszene reizt die Künstlerin zum Widerspruch.

Beharrlich formuliert sie an Gegenpositionen, in denen sie dem männlichen Künstlergenie weibliche Rollen und Themen entgegenhält. Die einzelnen Werkgruppen reflektieren ihren Standpunkt eines dezidiert weiblichen Künstlertums und sparen nicht mit grundsätzlicher Kritik am bestehenden Kunstsystem.

Trotz ihrer kritischen Haltung treten Rosemarie Trockels Werke dem Betrachter als phantasievoll beschwingte Gedankenkonstrukte und als anschaulich überzeugende künstlerische Entwürfe entgegen. So gelingt es der Künstlerin, auch schwere Gedankenfracht ironisch und humorvoll zu visualisieren und dogmatische Gegensätze, gar Polemik zu vermeiden.

Josefina Ayerza, Gudrun Inboden, Ralph Melcher, Anne M. Wagner, Slavoj Žižek

Rosemarie Trockel

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten