Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Deutsche auswärtige Kultur- und Bildungspolitik für den Mittelmeerraum als...

Art. Nr.: 7011
Verfasser:
Marcel Ernst

Deutsche auswärtige Kultur- und Bildungspolitik für den Mittelmeerraum als Kultur- und Wissensraum

Analysen und Denkanstöße aus der Sicht der Kulturwissenschaften
Herausgeber:
Institut für Auslandsbeziehungen
1. Aufl. – Stuttgart , 2011. – 60 S.
– (ifa-Edition Kultur und Außenpolitik)
lieferbar. Download Grösse: 0.86 MB

Die Umwälzungen in Nordafrika fordern Europa auf, seine Politik gegenüber der Region zu überdenken. Der Autor stellt ein kulturwissenschaftlich fundiertes Dialogmodell für die künftige Gestaltung vor.


INHALTSVERZEICHNIS

1. Einleitung: Potenziale des Mittelmeerraums
2. Quantitative Bestandsaufnahme: Theorie und (diskursive) Praxis deutscher AKBP im Mittelmeerraum/Maghreb anhand von Online-Dokumenten und -Texten
3. Deutsche AKBP im Mittelmeerraum/Maghreb – kulturwissenschaftliche Konzepte für einen euro-mediterranen Kultur- und Wissensraum
3.1. These 1: Regional-thematische Vernachlässigung des Mittelmeerraums
3.1.1. Kulturwissenschaftliches Konzept 1: Vielfältige Potenziale des Mittelmeerraums als Kultur- und Wissensraum in der AKBP nutzen
3.2. These 2: Undynamische Verwendung des „erweiterten“ Kulturbegriffs in der AKBP
3.2.1. Kulturwissenschaftliches Konzept 2: Modifizierung und Operationalisierung des „erweiterten“ Kulturbegriffs
3.3. These 3: Unspezifischer Interkulturalitätsbegriff der AKBP im Mittelmeerraum/Maghreb
3.3.1. Kulturwissenschaftliches Konzept 3: Interkulturalität als Kernelement des Kultur- und Wissenschaftsaustauschs im „erweiterten“ Mittelmeerraum integrieren
3.4. These 4: Auswärtige Wissenschaftspolitik (AWP): Im Schatten der „Leuchttürme“
3.4.1. Kulturwissenschaftliches Konzept 4: Wissensraum Mittelmeer – Interkulturelle Begegnungen und wechselseitiger Austausch in Wissenschaftskooperationen
3.5. These 5: ‚Ökonomisiertes‘ Sprachkonzept verstellt den Blick auf kulturwissenschaftlich begründete Kultur- und Bildungsarbeit im Mittelmeerraum/Maghreb
3.5.1. Kulturwissenschaftliches Konzept 5: Kultur als Ganzes verstehen und vermitteln – Programmatische Konzepte von ifa und Goethe-Institut anhand ausgewählter Beispiele
4. Handlungsempfehlungen für ein Dialog-Modell deutsch-arabischer Kultur- und Wissenschaftskooperationen im „erweiterten“ Mittelmeerraum
Literaturverzeichnis
Zum Autor

Marcel Ernst, M.A., hat an der Universität Karlsruhe (TH) Literaturwissenschaften und Journalismus studiert, dabei in einem interkulturellen Projekt mit Tunesien gearbeitet und seine Abschlussarbeit über den ‚euro-arabischen Dialog‘ im Mittelmeerraum geschrieben.
Seit 2009 promoviert er am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) zum Thema Auswärtige Kulturund Bildungspolitik im Maghreb. Er ist in der Stiftung Wissensraum Europa – Mittelmeer (WEM) sowie in der WIKA-AG Mittelmeer am ifa engagiert und arbeitet zudem als freier Journalist.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten