Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Russlanddeutsche

Artikel 1 VON 5
Art. Nr.: 6029

Russlanddeutsche

Im Gespräch mit ifa-Redakteurin Magdalena Sturm
Herausgeber:
Institut für Auslandsbeziehungen
1. Aufl. – Stuttgart , 2019. – 53 S.
ISBN: 978-3-948205-08-9
lieferbar.

Seit nun fast 25 Jahren entsendet das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) Kulturmanager und Redakteure in die Organisationen, Verbände und Redaktionen der deutschen Minderheiten im östlichen Europa sowie in den Ländern der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS). Die ifa-Entsandten unterstützen die Kultur-, Presse-, Jugend- und Bildungsarbeit vor Ort.
Eine dieser Entsendestellen befindet sich im von Stuttgart aus über 4.000 km entfernten Sibirien, genauer: in der westsibirischen Millionenstadt Omsk. Omsk ist die Hauptstadt des gleichnamigen Verwaltungsgebiets, in dem heute noch über 5.000 Russlanddeutsche leben.

In dieser Broschüre möchten wir Ihnen einen Einblick in das Leben von Russlanddeutschen geben und ihre ganz persönlichen Geschichten erzählen. Ob Schüler oder Senioren, Verkäufer, Wissenschaftler oder Politiker, ob in Sibirien, der Ukraine und Kasachstan beheimatet oder bereits nach Deutschland ausgewandert - die Familiengeschichten der Russlanddeutschen näher kennenzulernen und mit allen Generationen ins Gespräch zu kommen, war eine Herzensangelegenheit von Ha-Redakteurin Magdalena Sturm. Sie reiste während ihrer Entsendung in die von Deutschen gegründeten Dörfer des Gebiets Omsk und sammelte Geschichten. Eine Auswahl der Gespräche ist in dieser Broschüre mit Landkarten, Infokästen, Querverweisen zu 0-Tönen und Videomaterial aufbereitet.

So unterschiedlich die Geschichten auch sind, eines eint alle Interviewten: Sie beschäftigen sich mit der Identität und Herkunft der Deutschen in Sibirien - und sie stellen sich die Frage: Was bedeutet es eigentlich heute, „russlanddeutsch“ zu sein?

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten