Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Helden

Art. Nr.: 3074
Verfasser:
KULTURAUSTAUSCH 2/2018

Helden

Warum sie uns nicht loslassen
Herausgeber:
Institut für Auslandsbeziehungen. Ronald Grätz
Autoren:
Cornelia Funke, Lizzie Doron, Roland Bernecker,...
1. Aufl. – Regensburg: ConBrio , 2018. – 82 S. – 0044-2976 – (KULTURAUSTAUSCH) – 28,7 x 21,0 cm. – 250 gr.
lieferbar. Gewicht: 250 gr.

INHALT

Editorial Volltext
Die Welt von morgen
Kulturort:
Die Wurzelbrücken von Nongsohphan
Was anderswo ganz anders ist
Wie ich wurde, was ich bin:
Emil Bergmann
Ein Haus in: Ho-Chi-Minh-Stadt
_____

THEMA: HELDEN
Im Alltag begegnen uns Helden höchstens im Comic oder in Gestalt von Lieferanten, die uns Pizza bringen. Lieber sprechen wir von Idolen oder Vorbildern. Doch Helden sind wandlungsfähig, und auch wenn wir glauben, sie hätten längst ausgedient, haben wir immer noch mit ihnen zu tun: Mit Leidenschaft kämpfen sie für Menschenrechte, für Pressefreiheit oder für den Umweltschutz. Anderen selbst ernannten Anführern geht es vor allem um den Ruhm. Dennoch folgen ihnen viele Menschen. Warum kommen wir von der Idee des Helden nicht los?

EINLEITUNG
„Wir sind alle Rudeltiere“. Nicht nur Kinder, auch Erwachsenesuchen nach Vorbildern. Aber sie entscheiden sich nicht für die selben. Interview mit Cornelia Funke Volltext
Opferbereit und tatendurstig. Wir leben noch lange nicht in postheroischen Zeiten. Warum lässt unser Bedarf nach Helden nicht nach? Von Ulrich Bröckling
NEUE HELDEN
Das Zeitalter der Frauen. Im Zuge der #MeToo-Debatte verändert sich der Blick auf Filmheldinnen. Von Jagoda Marinić
Der Onkel und die Physikerin. Recep Tayyip Erdoğan und Angela Merkel sind beide Machtpolitiker. Ein Doppelporträt. Von Cem Sey
Zu Besuch bei Feinden. Wie man die tiefen Gräben zwischen Israelis und Palästinensern überwinden kann. Von Lizzie Doron Volltext
VORBILDER
Alle haben Helden. Wen bewundern Menschen, die selbst bewundert werden?
Mach‘s wie Lei! Der Soldat Lei Feng wird von der chinesischen Führung zum Vorbild stilisiert. Von Falk Hartig
„Du musst ein Besessener sein“. Ein Anwalt erklärt, was ihn dazu antreibt, sich für die Menschenrechte einzusetzen. Interview mit Philippe Sands
KÄMPFER
Sehnsucht nach Unschuld. Warum junge Männer in Polen Partisanen aus dem Zweiten Weltkrieg verehren. Von Andrzej Stasiuk Volltext
Die Kraft des Kollektivs“. Wer sind die eigentlichen Helden des Arabischen Frühlings? Interview mit Omar R. Hamilton
Die Armee, das sind auch wir. Was die Ukrainer von ihren Soldaten an der Front lernen sollten. Von Serhij Zhadan Volltext
MEDIEN
Starruhm für Staatsbeamte. Eine Fernsehshow kürt in Nigeria und Nepal Menschen, die ihre Pflicht erfüllen, zu Alltagshelden. Von Jess Smee
Ich erschaffe keine Idealfiguren“. Die italienische „Mamma perfetta“ ist nur ein Mythos. Interview mit Laura Bispuri
Glorreicher Snack. Wie ein Sandwich aus New York Einzug in die Kulturgeschichte der USA fand. Von Timothy W. Donohoe
Verschleiert gegen Bösewichte. Die Comicfigur „The Burka Avenger“ kämpft für die Rechte pakistanischer Mädchen. Von Saba Khalid
Der Experte: Titus Ackermann
_____

WELTREPORT
Am Nordrand Europas. Der Erdgasboom in Nordnorwegen lockt immer mehr Menschen nach Hammerfest. Von Doris Wohncke Volltext
Ein großes Gefängnis. Auf den Straßen des Kongos kämpfen junge Menschen für den Wandel. Von Reagan Mwanaweka
In Europa: Atmosphäre des Misstrauens. Neue Gesetzesentwürfe schüren Misstrauen in der rumänischen Gesellschaft. Von Mariana Gorczyca
_____

ANALYSE
Das Dokument: Mehr Geschichten, die Mut machen. Die Deutsche Welle erneuert sich. Ein Kommentar von Hektor Haarkotter
Theorie: Gegründet auf Zusammenhalt. Über die kulturelle Vielfalt in Sarajewo. Von Denisa Sarajlić
Praxis: Liebe ist für alle da! Ein indisches Onlinemagazin klärt über Sex und Behinderung auf. Von Gundula Haage
Umfrage: 78 Prozent der Moldauer glauben, dass sich die Politik in die Presse einmischt. Von Natalia Sergheev
Anruf bei: Stefanie Sargnagel. Verschwindet der Sexismus jetzt aus dem Kulturbetrieb?
Ich bin dafür, dass ... wir die UNESCO politisch effizienter machen. Von Roland Bernecker
_____

BÜCHER
Werthers zweiter Frühling. Sandra Richter erkundet den globalen Einfluss deutschsprachiger Literatur. Von Sieglinde Geisel
Göttliche Anemone. In Rita Indianas Roman „Tentakel“ kämpft eine genderfluide Figur gegen die Umweltzerstörung in der Karibik. Von Jutta Person
Die Redaktion liest
Flüchtlinge als Spielball der Politik. Karl-Heinz Meier-Braun analysiert die deutsche Migrationspolitik. Von Christian Jakob
Von Pornos und Protesten. Youssef Rakha vergleicht die Mechanismen der arabischen Revolutionen mit Amateurpornografie. Von Leyla Dakhli
Fachbücher
_____

Leserbriefe / Impressum
Die letzte Seite:
Zwischen Aprikosen und Mandelbäumen

Titus Ackermann (Interview), Emil Bergmann, Roland Bernecker, Laura Bispuri (Interview), Ulrich Bröckling, Leyla Dakhli, Timothy W. Donohoe, Lizzie Doron, Cornelia Funke (Interview), Sieglinde Geisel, Mariana Gorczyca, Gundula Haage, Hektor Haarkotter, Omar R. Hamilton (Interview), Falk Hartig, Christian Jakob, Saba Khalid, Jagoda Marinić, Reagan Mwanaweka, Jutta Person, Philippe Sands (Interview), Denisa Sarajlić, Stefanie Sargnagel (Interview), Natalia Sergheev, Cem Sey, Jess Smee, Andrzej Stasiuk, Doris Wohncke, Serhij Zhadan

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten